Jakob Lorber

17.05.2021

In der Lorber-Bewegung gibt es keine festen Dogmen. Man versteht sich als Teil einer "Weltgemeinde der Liebesreligionen".

Lorber-Freunde sehen sich in einer engen Verbindung zu fremdreligiösen Gruppen wie den Bahai, den Bhakti-Bewegungen des Hinduismus, sowie Tao Yuan und Oomoto.

Lorbers Idee des "inneren Wortes" beeinflusste neureligiöse Bewegungen wie das "Universelle Leben" der Gabriele Wittek.

Seine Beschreibungen intelligenten Lebens auf anderen Planeten inspirierte die "UFO- Bewegung" und den Musiker Karl-Heinz Stockhausen.

Auch Adolf Josef Lanz (Jörg Lanz von Liebenfels), ein Vordenker nationalsozialistischer Ideologie, berief sich bei der Entwicklung seiner rassisch-okkultistischen Lehre ("Ariosophie") auf Lorber.

In neuerer Zeit sind Vermischungen von Lorber-Gedankengut mit Yoga und Kinesiologie zu beobachten. Insgesamt treten die Lorber-Freunde nach außen hin zwar als einheitliche Bewegung auf, nach innen hin sind sie allerdings in zahlreiche Fraktionen zerstritten.

Im Gegensatz zu biblischen Aussagen wurde Jesus Christus nach Lorber erst im Laufe seines Lebens zu Gott. Auch später war lediglich der Geist Jesus Gott; sein Körper war ganz Mensch, gekennzeichnet vom Kampf mit Stolz, Herrschsucht und sexuellen Begierden.

Den Gedanken der Trinität lehnt Lorber ab. Lorber lässt Jesus in seinen Schriften folgendes bekennen: "Ich selbst habe müssen so gut wie ein jeder andere ordentliche Mensch erst an einen Gott zu glauben anfangen..." Jesus ist vor allem ein geistiges Vorbild und der Übermittler der "besten Lebensvorschriften". Am Kreuz starb lediglich der menschliche Teil Jesu. Sein Tod dient nach Lorber auch nicht der Sündenvergebung aller Menschen, wie es die Bibel lehrt, sondern der Krönung eines moralisch geistig beispielhaften Lebens.

Nach Lorbers Prognose sollte Jesus Christus gegen 1920 leibhaftig wiederkommen. An anderen Stellen nennt er auch das Jahr 2030.

Die Lehren Lorbers widersprechen also der Bibel an zahlreichen Stellen:

1. Die Trinität gilt als "überheidnisch, dumm, blöde und blind".

2. Jesus Christus ist nicht Gott.

3. Der Mensch benötigt keine Sündenvergebung durch Jesus Christus.

4. Lorbers Schriften sind der Bibel übergeordnet.

5. Es gibt kein ewiges Gericht nach dem Tod.

Quelle


Wer war Jakob Lorber?

https://de.wikipedia.org/wiki/Jakob_Lorber  

https://de.wikipedia.org/wiki/Lorberbewegung


WICHTIG: Wer oben genannte Praktiken angewendet bzw. sich damit beschäftigt hat, tut gut daran, diese schnellstmöglich im Absage-Gebet JESUS CHRISTUS vorzubringen um sich davon zu reinigen! Bitte auch den Segen (im Video ganz unten!) danach machen! (Die Geister die ich rief!)


JESUS SEGNE DICH